Orgelbau Hradetzky

Die Hradetzky 3-Teil-Orgel

 

Damit Kleinorgeln nicht nur Fürsten und Königen gehören . . .  sondern auch Ihnen!

 

 

Die 2-manualige Kleinorgel in der Größe eines Mobiliars - „Hradetzky-3-Teil-Orgel“ genannt - ist eine kleine, handliche Pfeifenorgel, der in jahrzehntelanger Entwicklungsarbeit die klangmalerischen Möglichkeiten einer traditionellen Kirchenorgel abgerungen wurden. Das innovative Instrument ist sehr leicht zerlegbar, transportabel und doch mit den klangmalerischen Möglichkeiten einer 2-manualigen Orgel ausgestattet.

Die Dimension des Instrumentes - ca. 200cm Höhe, 120cm Breite und 160cm Tiefe einschließlich Pedalklaviatur und Orgelbank - sind angesichts der Vollwertigkeit (z.B. 16‘ im Pedal) einzigartig und bedurften der Entwicklung einer völlig neuen Konzeption für Gehäuseaufbau, Spielwerk und Tongebung.

Disposition
Die Disposition (Tongebung) des Instrumentes ist so gestaltet, daß mit den gewählten Stimmen ein großer Umfang der Orgelliteratur für 2 Manuale und Pedal realisiert werden kann. Die ruhige „Cantabile-Tongebung“ eignet sich besonders gut für kleinere Räume, Übungsstudios und Pfarrzentren.

 

1. Manual: C-f‘‘‘                      2. Manual: C-f‘‘‘                 Pedal: C-d‘      
Copel/Gedeckt 8‘ Regal Baß / Sopran 8‘ Sordun 16‘
Principalflöte 4‘ Flauto Dolce 4‘    
Octav 2‘        
Dudodec (ab g°) 1 1/3'        
Spielhilfen   Manualkoppel II-I Pedalkoppel I-Ped

 

Das Regal, klanglich an historischen Beispielen orientiert, ist im verstellbaren Registerschweller eingebaut und ermöglicht die klangliche Basis und Balance zu verschiedenen Registrierungen im ersten Manual.

Das Baßregister (Sordun 16‘ in Holzbauweise) ist sehr „sanft und rund“ intoniert, ergibt dadurch immer einen stimmigen Fundus und „wächst“ mit Hinzufügung der Manualstimmen (Pedalkoppel) auf Grund der Resonanzkopplung zum füllig tragenden Baß.

Alle Metallpfeifen in bester Zinnlegierung sind in klassischer Manier von Hand abgezogen und ausgedünnt. Dies bewirkt ein harmonisches und ausgewogenes Klangspektrum, sowie wesentlich bessere Stabilität der Metallpfeifen bei Wartung und Stimmung.

Die Holzpfeifen werden von Hand gehobelt.

Alle metallgedeckten Pfeifen haben aufgelötete Deckel, was einen sicheren Ton und verbesserte Stimmstabilität gewährleistet.

Als Spielhilfen sind vorhanden:

  • Manualkoppel und Pedalkoppel für das 1. Manual
  • doppelter Schleifenzug für Baß / Sopran von Regal 8‘
    • Schleifenteilung  auf c‘ / cis‘
  • Dämpfung - „Deckel“ für Regal 8‘ - Registerschweller


Philosophie
Jedes meiner Werke spiegelt neben meiner persönlichen kulturgeschichtlichen Erfahrung im Orgelbau auch einen lebenslangen Lern- und Entwicklungsprozess wieder und ist Garant dafür, den hohen musikalischen und künstlerischen Anforderungen der „Königin der Instrumente“ gerecht zu werden.

Gehäuse
Das Orgelgehäuse kann in vielfältigen Materialausführungen gestaltet werden und auf Wunsch „Zeitgeist“ bis hin zur barocken Stilorgel interpretieren. Für die Gestaltung des Orgeldekors werden auf Wunsch Entwürfe vorgelegt, jede Art von stilistischer Ausführung ist möglich.

Optionen
Die 3-Teil-Orgel kann auf Wunsch auch einmanualig geliefert werden (Hauptwerk + Pedal). Der Bauteil des 2.Manuals wird dann zu einem späteren - erwünschten - Zeitpunkt aufgesetzt.


Auswahl