Jubiläumsbox 100 Jahre (H)Radetzkymarsch


Livemitschnitt vom 30.8.2014, Dom der Wachau - St. Veit, Krems

Vor einem Jahr feierte die Orgelbau-Firma Hradetzky das 100 Jahre-Jubiläum ihrer Gründung. Die Stadt Krems überreichte Gerhard Hradetzky die „Goldene Ehrennadel“ als Anerkennung und Dankbarkeit für diese Kunst, welche nur durch die Weitergabe von von einer Generation zur nächsten überleben und wachsen konnte. Am Abend des 30. Augusts wurde dieser Anlass in Krems St. Veit, dem „Dom der Wachau“, gleich von drei Organisten, Donato Cuzzato (Treviso), Ronald Peter (Krems) und Peter Planyavsky (Wien) auf einer der schönsten Orgeln , von Gerhard Hradetzky gebaut, geehrt.
Wir sollten diese Kunsthandwerker und klanglichen Poeten besonders beschützen, welche in unserer kauf- und profitorientierten Zivilisation sogar oft als überflüssig betrachtet werden. Diese Erfindungs-u. Kreationsfähigkeiten sind eine Kunstform, welche wir vor dem Vergessenwerden retten sollten und dadurch deren Wert erhalten . Sozusagen wie eine „Arche Noah“! Die Feierlichkeiten in Krems haben sich dann in Form einer sehr schönen Jubiläums- Kassette materialisiert. Darinnen befinden sich eine CD mit der Konzertmusik jenes Abends, eine DVD mit den Reden des Bürgermeisters der Stadt Krems und Gerhards Freunden, sowie die Geschichte der hundertjährigen Orgelbaufamilie Hradetzky, durch Bilder erzählt und in einem umfangreichen Booklet zusammengefasst (mit Übersetzung auch in Italienisch) .

Kassette, handkaschiert mit Magnetverschluss mit Orgelmusik von Antonio Vivaldi, Padre Davide da Bergamo, Wolfgang A. Mozart, Guy Bovet, J.S. Bach und Improvisation über den Hradetzkymarsch.
Interpreten: Donato Cuzzato (Treviso), Ronald Peter (Krems), Peter Planyavsky (Wien)

Direkt vom Autor EUR 48.-- inkl. Porto in Österrreich

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Buch-Neuerscheinung

Theorien des Planyversums: Gedanken, Artikel, Kompositionen. Peter Planyavsky zum 65. Geburtstag


Bestellen auf Amazon

Mit Beiträgen von: Dame Gillian Weir, Guy Bovet, Stephen T. Roberts, Johannes Ebenbauer, Franz Comploi, Bernhard Heiller, Gerhard Hradetzky u.v.a.

CD-Neuerscheinung

„Organisti della Cattedrale di Treviso“ mit ital. Komponisten von 1751 bis 1962.
An der Kuhn-Hradetzky Orgel: Giovanni Feltrin, Organist der Kathedrale von Treviso/Veneto, Sprechstimme: Giorgio Mazzucato.

Harmonia Mundi • Klangwelten (dt./ital.) Buch & CD

Das passende Geschenk für Orgelliebhaber und -spezialisten!

Mit ausführlichen Mensurangaben!

Die Philosophie des Orgelbaues nach Gerhard Hradetzky - kulturübergreifend, universell, mit deutlichem Bezug zum täglichen Leben und der Ästhethik des Klanges.

Atemberaubend die Bilder (Fulvio Roiter) der Milleniumsorgel im Dom zu Treviso und die CD (Giovanni Feltrin) mit überwältigender Klanggewalt und Eindrücklichkeit.

2-sprachig (italienisch & deutsch), Fotos von Fulvio Roiter

Buch mit Klangbeispiel-CD (Französische Romantik: Boellmann, Durufle, Langlais, Widor u.a.) zum Sonderpreis direkt vom Autor NUR €28.- (statt €39.- im Buchhandel) plus Porto (innerhalb Österreich/Deutschland €4.-)

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Daß Orgeln eine Seele innewohnt, wird man allgemein eher kaum zu hören bekommen. Streng genommen ist der Glaube an die Beseeltheit von Musikinstrumenten sogar ein Irrglaube, denn daß Steine, Holz oder Metall eine Seele haben können, ist nach christlicher Lehre eine Ketzerei, ein Rückfall in das magische Denken unserer heidnischen Vorfahren.

Gerhard Hradetzky hat die Beseeltheit, die der Mensch seit Beginn seiner Geschichte der Materie der von ihm geschaffenen Instrumente verlieh, zum zentralen Thema seines Buches gemacht.

So ist das, was er dem Leser vorführt, weit mehr als eine Sammlung von faszinierenden Bildern und Gedanken zum Geheimnis Orgel, weit mehr auch als ein weiträumiger Überblick über die zentralen Themen seiner Arbeits- und Lebensphilosophie.

Gerhard Hradetzky geht es offensichtlich um etwas ganz anderes. Was dieses Buch vermittelt, ist der glühende Glaube an seine Arbeit und Überzeugung, daß Orgeln nicht in erster Linie aus Produktplanung und Material hervorgehen, sondern aus der nach außen getragenen Sehnsucht nach einem klingenden Paradies auf Erden. Die Beweggründe dazu, diese heilige Maschine mit aller zur Verfügung stehenden Kraft zum überirdischen Tönen zu bringen, scheinen in universellen Informationen und Erinnerungen zu liegen, glaubt der Autor.

Die gewaltige Domorgel als "tönende Seele" im Dom von Treviso und dieses Buch mit beigefügter CD sind ein zentraler Beitrag dazu.

Gerhard Hradetky / Fulvio Teiter: Harmonia Mundi (Buch & CD)

CD: L' organo "Kuhn-Hradetzky" della Cattedrale di Treviso

Leon Boellmann (1862-1897):
Suite Gothique Op. 25
1) Introduction - Choral - Menuet gothique
2) Prìere à Notre-Dame
3) Toccata

Camille Saint-Saens (1835-1921)
4) Prelude et Fugue Op.99 n. 3

Charles-Marie Widor (1844-1937)
5) Variations (Symphonie VIII)

Maurice Duruflé (1902-1986)
6) Choral variè sur le thème du "Veni Creator" Op. 4

Jean Langlais (1907-1991)
7) Meditation (Suite Médiévale)
8) Fantaisie (Hommage à Frescobaldi)

Jean Françaix (1912-1997)
Suite Carmelite
9) I. Soeur Blanche
10) II. Mère Marie de l'Incarnation
11) III. Soeur Anne de la Croix
12) IV. Soeur Constance
13) V. Soeur Mathilde
14) VI. Mère Marie de Saint-Augustin

Giovanni Feltrin, Orgel

   
© 2019 - Karl-Johannes Vsedni KJV für Hradetzky Orgelbau